Hörbar gut - das IDEE Derby-Meeting am Sonntag, den 8. Juli 2018

Hamburg (hrc) - Das gesprochene Wort ist sein Metier - Alexander Franke aus Stuttgart hat im Juli stets ein Ziel - das IDEE Derby-Meeting. Der Moderator und Auktionator, der auch für den SWR tätig ist, begleitet die Siegerehrungen und führt die Interviews im Umfeld. Wenn die Besucher der Rennbahn also etwas mehr als üblich von Reitern, Pferdebesitzern, Trainern oder auch Sponsoren erfahren, dann ist der Grund dafür der Mann, der bereits den Deutschen Rundfunkpreis gewann.

Ein Zufall ist das alles nicht. "Meine Eltern hatten Rennpferde und haben mich früh mit dem Bazillus infiziert", lacht Franke, "und statt mir mit 18 das erste Auto zu kaufen, habe ich mein erstes eigenes Pferd gekauft..." Ein Vollblut mußte es sein. Franke kennt also die Höhen und Tiefen des Pferdebesitzer-Daseins und das merkt man den Gesprächen auf der Bahn an. "Ich habe auch selbst gezüchtet", so Franke, der die Begeisterung für den Galopp-Sport nicht verhehlen kann. "Wenn man weiß, wieviel Arbeit dahinter steckt, weiß man Erfolge auch eher zu würdigen, und daran liegt mir auch bei den Interviews auf der Bahn", so Franke.

Von Iffezheim nach Hamburg

Seinen ersten Moderationsjob hatte er auf der Rennbahn in Iffezheim, dort wurde Rainer Perleberg (Hamburger Renn-Club) auf ihn aufmerksam. "Und so bin ich nach Hamburg gekommen", freut sich Alexander Franke.

In der Hansestadt schaute auch seine Lebensgefährtin Monika Sozanska für einen Tag vorbei. Die Degenfechterin ist inzwischen in Japan und bereitet sich auf die Weltmeisterschaften in China vor. "Einmal vorher wollte sie auch was anderes sehen", lacht Franke. Kennengelernt haben sich die Nr. 1 der deutschen Degenfechterinnen und Franke übrigens bei einem Interview - auf der Rennbahn in Iffezheim...

Bildunterschrift: Alexander Farnke mit Michael Cadeddu (Foto: © Frank Sorge)

(08.07.2018)


Zurück